Startseite | Beshkan | Links | Anmeldung | AGB´s | Kontakt / Impressum

Studio Sent M´ahesa

AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)



1. ANMELDUNG

Nur eine Anmeldung berechtigt zur Teilnahme. Die Anmeldung kann schriftlich, persönlich, telefonisch, per Email oder über den Internetauftritt von „Talestri“ vorgenommen werden.
Mit der Annahme der Anmeldung durch „Talestri“ kommt der Anmeldevertrag zustande.
Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet auch bei Nichterscheinen zur Zahlung der Kursgebühr.

Ausnahmen:
-
Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Kurs-, Workshop- oder Projektbeginn werden 15,– Euro Bearbeitungsgebühr fällig.

- Bei späterer Abmeldung muss die Teilnahmegebühr nur dann nicht gezahlt werden, wenn von der Person, die sich angemeldet hat, eine Ersatzteilnehmerin gestellt wird, oder ein ärtzliches Attest vorgelegt wird.

- Bei Absage eines Kurses / Workshops / Projektes seitens des Veranstalters erhalten die Teilnehmerinnen den Kursbetrag erstattet.


2. ZAHLUNG
Die Kursgebühr ist vor Kurs-, Workshopbeginn in bar oder per Überweisung fällig; bei ganzjährigen Kursen jeweils am Monatsanfang.
Nach Absprache ist auch die Einrichtung eines Dauerauftrags bzw. Lastschriftverfahren möglich.
Die Kursgebühren / Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.
Die Kursgebühren / Preise für laufende Kurse können mit einer Ankündigungsfrist von 3 Monaten verändert werden.

Für Probestunden in laufenden Kursen fallen 10,00 € an, die bei Zustandekommen eines Vertrags angerechnet werden.
Für Privat-Probestunden fallen 25,00 € an, die nicht angerechnet werden können.


3.TEILNAHME
Der Einstieg in laufende Kurse ist nach Absprache jeder Zeit möglich.
Während der Studioferien wird kein Unterricht angeboten.
Bei sonstigem Unterrichtsausfall z.B. aufgrund der Verhinderung einer Dozentin ist die Teilnehmerin berechtigt, den Unterricht nachzuholen.
Ist die verantwortliche Dozentin verhindert, kann jederzeit eine Ersatzdozentin herangezogen werden um den ordnungsgemäßen Ablauf des Unterrichtes zu gewährleisten.
Für die vom/von der Schüler/in versäumte oder abgesagte Stunde ist die Dozentin nicht nachleistungspflichtig (§615 BGB). Das Honorar kann in solchen Fällen weder gekürzt werden, noch erfolgt eine Rückerstattung der Kursgebühr.
Nach Absprache kann die Fehlstunde innerhalb von 1 Monat in einem anderen Kurs derselben Tanzart nachgeholt werden. Eine Übertragung der ausgefallenen Unterrichtsstunden auf andere Personen ist nicht möglich.


4. KÜNDIGUNG
Die Kündigungsfrist beträgt 1 Woche zum Monatsende und bedarf der Schriftform.
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt von o.g. Regelung unberücksichtigt.


5. HAFTUNG
Die Teilnehmerin gibt an, keine gesundheitlichen Probleme, die die Fähigkeit zu sportlicher Betätigung einschränken, zu haben. Sollten solche Probleme vorliegen oder Schmerzen im Zusammenhang mit dem Training auftreten, ist umgehend die Dozentin zu informieren und ggf. ein Arzt aufzusuchen. Die ärztlichen Anweisungen zum Training sind zu beachten. Die Dozentin ist über Einschränkungen und ärztliche Anweisungen zu informieren. Den Anleitungen der Dozentin ist Folge zu leisten.
Bei Schwangerschaft ist die Kursleiterin zu informieren und die ärztliche Zustimmung zur Aufnahme/Fortführung des Trainings einzuholen. Für Verletzungen oder sonstige Beeinträchtigungen, die auf einem Verstoß gegen die ärztlichen Anweisungen oder die Anweisungen der Dozentin beruhen, kann keine Haftung übernommen werden.
Jede Teilnehmerin trägt die volle Verantwortung für ihr Handeln, sowohl während des Kurses, als auch außerhalb der Unterrichtsstunde. Weder Studio noch Dozentin übernehmen die Haftung bei Diebstahl oder Verletzung. Die Teilnahme am Tanzunterricht erfolgt auf eigene Gefahr.
Jede Teilnehmerin haftet selbst für die von ihr verursachten Schäden am Studio, anderen Teilnehmenden und Besuchern.

Stand 02.10.2012
Gerichtsstand: Weiden i.d. OPf.